Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Jeder ist der Wichtigste!

OsteopathInnen sind IndividualistInnen. Diese im osteopathischen Praxisalltag durchaus wünschenswerte Eigenschaft, kann im institutionellen Kontext eine effiziente Teamarbeit verhindern. Warum das so ist erfahren Sie in diesem JOLANDOS-Newsletter.
Schon die Expansion der antiken Handelsnetzwerke bewies: Identität, Orientierung und Erfolg hat nur, wer eine eigene 'Historia' besitzt, diese gut kennt und beständig kritisch revidiert und erweitert. Hieraus kann die gegenwärtige Osteopathie einiges lernen.
Begriffsarbeit 'reloaded': Weitere Gründe, warum der Begriff 'somatische Dysfunktion' grundlegend unosteopathisch ist.

Nichts Neues unter der Sonne!

Es kann sehr bereichernd sein, die Osteopathie auch einmal aus aus der Ferne zu betrachten.

(Newsletter-Editorial 02/22)
Osteopathie heißt auch: Das Trennen des Wertes eines Menschen an sich von seinem Denken und Handeln.

(Newsletter-Editorial 12/21)

Online-Kongresse 2021/22

Kurze Besprechung der Online-Kongresse 2021/2022.

(Newsletter 10/21)

In Frieden leben, in Frieden ruhen

Wie osteopathische Klassiker der Gründerzeit vorschnell interpretiert werden & Nachruf: Horst-Peter Schwerdtner

(Newsletter-Editorial 09/21)

Mensch - erkenne dich selbst

Naturphilosophische Haltung als Voraussetzung für konstitutionsmedizinisches Handeln!

(Newsletter-Editorial 07/21)

Dämmerzonen

Qualitative Wahrnehmungszonen – Palpation

(Newsletter-Editorial 04/21)

JIM JEALOUS (1943-2021)

Erinnerung an eine große Persönlichkeit der modernen Osteopathie.

(Newsletter-Editorial 02/21)

MAGISCHE MOMENTE

Eine neue Osteopathie-Generation taucht auf.

(Newsletter-Editorial 01/21)
Exterozeptive und interozeptive Afferenzen und ihre Bedeutung für die Osteopathie
Erstveröffentlichung: Osteopathsiche Medizin. 2012, 3: 28–30.
Archiv: OT.FA.12.1

IMPFEN – EINE GESCHICHTE

Wie alle Heilphilosophien ist auch das Impfen 'nur' eine Geschichte im Wandel.

(Newsletter-Editorial 12/20)

PHYSIS – MEHR ALS KÖRPER

Kritische Begriffsklärung eines wichtigen therapeutischen Begriffs.

(Newsletter-Editorial 06/19)

Menschlichkeit und Sterben

Menschlichkeit und Sterben
Erstveröffentlichung: JOLANDOS-Newsletter. Editorial. Juni 2020.
Archiv: OT.NE.20.4
Vom Unsinn der Forderung nach "evidence based medicine" in Bezug auf die Osteopathie.
Osteopathie ­– Erbin der hippokratischen Medizin
Erstveröffentlichung: JOLANDOS-Newsletter. Editorial. Juni 2020.
Archiv: OT.NE.20.3
Warum Osteopathie eine zellularPHYSIOLOGISCHE Medizinphilosophie ist.
Erstveröffentlichung: JOLANDOS-Newsletter. Editorial. März 2020.
Archiv: OT.NE.20.2

HWS-Manipulationen – Risiko & Nutzen

Kritische Betrachtung einer umstrittenen Technik.
Erstveröffentlichung: JOLANDOS-Newsletter. Editorial. Jan/Feb 2020
Archiv: OT.NE.20.1

Anamnesis und Anamnese

Warum Anamnesis für Osteopathie weitaus wichtiger ist, als Anamnese!
Erstveröffentlichung: JOLANDOS-Newsletter. Editorial. Nov 2019.


Archiv: OT.NE.19.3

Auf Littlejohns Spuren in London.

Besuch im Wellcome Museum in London. Sichtung des BSO-Archivs nach Littlejohn-Dokumenten mit Jane Stark
Erstveröffentlichung: JOLANDOS-Newsletter. Editorial. Dez 2018.
Archiv: OT.NE.19.1
Historisch reflektierte Osteopathie: Littlejohns Mittelweg zwischen top-down und bottom-up, und warum hier nach wie vor der Schlüssel für die Osteopathie zur modernen Wissenschaft begraben liegt.
Erstveröffentlichung: JOLANDOS-Newsletter. Editorial. Okt/Nov 2018.
Archiv: OT.NE.18.3

Osteopathische Identität - einige Reflexionen.

Anhand der Entwicklung der Menschheitsgeschichte und der damit verbundenen menschlichen Identität wird der Status der osteopathischen Identität beleuchtet.
Erstveröffentlichung: JOLANDOS-Newsletter. Editorial. Jul/Aug 2018.
Archiv: OT.NE.18.2
Stills Ermahnung "Find it, fix it and leave it alone" – ausführlich besprochen.
Erstveröffentlichung: osteopathisch  2017; 2: 47–49.
Archiv: OF.FA.18.1
1 von 3